82. Kasseler Ruder-Regatta 2018

Meldeergebnis – Gesamt

Programmverlauf-Gesamt

Am kommenden Wochenende ist wieder der hessische Nachwuchs in Kassel auf der Fulda zur Qualifikation zum Bundeswettbewerb Jungen und Mädchen zu Gast.

In diesem Jahr ist Jubiläumsqualifikation, denn in München findet der 50. Bundeswettbewerb der Jungen und Mädchen, auf der olympischen Regattaanlage von 1972 statt.

Es gilt also am kommenden Wochenende über die 3.000m Langstrecke und die 1.000,00 Normalstrecke die besten elf bis vierzehnjährigen Hessen zu ermitteln. Man startet im Kleinboot oder im Großboot und dann gilt den bisher erworbenen Trainingsfleiß und Trainingsstand abzurufen.

Es haben aus den großen Nachwuchsregionen Limburg, Hanau, Frankfurt und Kassel, Mannschaften gemeldet, um Ihr Bundesland in München erfolgreich zu vertreten. Nach der Qualifikation in Kassel, gibt es noch eine Mannschaftszusammenführung, um als Team in München stark zu sein.

Neben dem Nachwuchs starten wieder Regattasportler aus Mannheim, Bad Lobenstein, Jena, Datteln, Frankfurt, Hanau, Limburg Mühlheim, Großauheim, Eschwege und Kassel, um sich im sportlichen Miteinander zu messen.

Im Vorfeld gilt der Dank dem technischen Team um Valentin Schmid, dazu gehören Hannes Heitmann, Jennifer Langer, Martin Böhles, Jannis Klingenbiel, Florian Wilhelm und Jonathan Schmid. Dieses Team aus jungen Ruderinnen und Ruderern, aus dem Ruderverein Friedrichsgymnasium, lebt positiv das Ehrenamt und steht mit anderen Helfern aus dem Ruderverein Kurhessen-Cassel für die Tradition des Regattasports in Kassel.